Hauff, Reinhard

Hauff, Reinhard

Regisseur und Drehbuchautor, geboren am 23. Mai 1939 in Marburg, studierte nach dem Abitur zunächst Literaturwissenschaft und Soziologie, brach das Studium ab, um Redaktions- und Regieassistent beim Fernsehen zu werden, 1968 wandte er sich dem Dokumentarfilmen zu 1969 entstand nach einem Drehbuch von Peter Glotz und Volker Koch sein erster Spielfilm, „Die Revolte“, 1973 gründete er gemeinsam mit Volker Schlöndorff die Filmproduktionsfirma Bioskop, damit schuf man sich politische und künstlerische Unabhängigkeit und konnte herausragende Filme des deutschen Autorenkinos der 1970er Jahre realisieren, die größten Erfolge als Regisseur waren der Film über den Prozess der RAF-Terroristen „Stammheim“ 1986 und die Verfilmung des Berlin-Musicals „Linie 1“ 1988, Hauff war von 1993 bis 2005 Direktor der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB).

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Nach oben