Ludwig, Rolf

Ludwig, Rolf

Schauspieler, geboren am 28. Juli 1925 in Stockholm, aufgewachsen in Dresden, nach der Volksschule machte er eine Lehre als Drucker, 1942 zum Arbeitsdienst eingezogen, ab 1943 Kampfpilot, geriet in britische Kriegsgefangenschaft, im Gefangenenlager bei Sheffield beteiligte er sich am Lagertheater, nach dem Zweiten Weltkrieg spielte Ludwig für die Radebeuler Theatergruppe Heiterer Blick. 1947 spielte er in der Dresdener Volksbühne unter Erich Ponto, ab Mitte der 1950er bis Anfang der 1960er Jahre an der Berliner Volksbühne, wechselte zum Deutschen Theater, dessen Ensemble er bis in die 1990er Jahre angehörte, einem breiten Publikum wurde er durch DEFA-Spielfilmproduktionen bekannt, wie in Egon Günthers „Der Dritte“ (1972) oder in „Lotte in Weima“r (1975) und viele Kinderfilme, er starb am 27. März 1999 in Berlin, er ist in Benz auf der Insel Usedom beigesetzt.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Nach oben